Silvana und Eva Juni 2016

Es ist ein Sonntag Nachmittag, an dem das dritte Treffen von Eva und Silvana stattfindet. Silvana, die im Rollstuhl sitzt, zeigt Eva ihr eigenes Schmuck-Atelier in ihrer Wohnung.

Eva hat sich vor ein paar Wochen bei Machen-wir-was! angemeldet. Sie wollte auf der Freizeitbörse Jemanden finden, der gleiche Interessen teilt und Lust auf Austausch hat. Ihr war es wichtig über die Profile der anderen Mitglieder zu erfahren, worum es den Menschen geht und was sie interessiert. ,,Ich war auf der Suche nach Menschen, die Gemeinsamkeiten mit mir haben. Bei Silvana habe ich gesehen, dass sie auch kreativ ist und selbst Schmuck herstellt, das fand ich spannend.“

Eva hat Silvana zuerst eine Freundschaftsanfrage geschickt. Als Silvana diese bestätigt, hat Eva ihr eine Nachricht geschrieben. In der Nachricht hat Eva gefragt, ob die beiden sich treffen und gemeinsam etwas unternehmen möchten.

Direkt am nächsten Tag haben sich die Frauen auf einer Veranstaltung im Zollamt in Bad Cannstatt verabredet und kennengelernt. Nach diesem ersten kurzen Treffen gingen die beiden gemeinsam auf den Vegan Street Day und anschließend von einem Café in das nächste. Silvana: ,,Wir hatten uns so viel zu erzählen und haben einfach sehr lange miteinander geredet“.

Das dritte Treffen der beiden Frauen war ziemlich kreativ. In ihrem eigenen Atelier hat Silvana Eva gezeigt, wie man selbst Schmuck herstellen kann und mit verschiedenen Materialien arbeitet.

Für die Zukunft haben die Frauen geplant miteinander Englisch zu lernen und sich neben vielen Gesprächen auch gegenseitig etwas beizubringen. ,,Bei dem Projekt geht es für mich um den Austausch. Darum, voneinander etwas zu lernen und um ganz besondere Begegnungen“, sagt Eva.

Silvana und Eva