Natascha und Barbara

Natascha und Barbara haben dieses Jahr gemeinsam ein Konzert von Reggae-Star Gentleman besucht. Wie es dazu kam, erzählt Barbara im Interview:

Wie hast du von Machen-wir-was! erfahren und seit wann bist du Mitglied?

Barbara: Erfahren habe ich von Machen-wir-was in einem Prospekt über ehrenamtliche Tätigkeiten der Stadt Stuttgart und ich bin seit Oktober 2016 dabei.

Warum hast du dich dort angemeldet, was war deine Motivation mitzumachen?

Barbara: Da ich recht unternehmungslustig und vielseitig interessiert bin – mein Mann aber seine Freizeit lieber auf der Couch vorm Fernseher verbringt – erschien mir Machen-wir-was! eine gute Möglichkeit Menschen kennenzulernen, mit denen man etwas unternehmen kann.

 Welche Erfahrungen hast du bisher dort gemacht? Welche Menschen hast du dort kennengelernt?

Barbara: Die Stammtische waren immer sehr interessant, man trifft dort auf ganz unterschiedliche Menschen. Es gibt einige, die einem sofort sympathisch sind und es gibt natürlich auch welche, mit denen man nun nicht wirklich was anfangen kann, aber das ist ja ok. Ich habe dort Corinne, Silvana und Arnold getroffen, mit denen ich inzwischen recht gut befreundet bin und wir haben auch schon allerhand interessante und lustige Dinge miteinander unternommen und erlebt. Auch Natascha habe ich dort getroffen und ich fand sie eigentlich von Anfang an nett, hatte aber anfangs ein kleines Problem mit ihr zu kommunizieren, da sie leider schwer zu verstehen ist.

 Du warst mit Natascha auf einem Reggae Konzert, wie kam es dazu?

Barbara: Bei einem der Stammtische lief Musik im Hintergrund – unter anderem auch Reggae und da war Natascha total begeistert. Ich dachte mir, dass der Besuch eines Reggaekonzertes für sie sicher eine tolle Sache wäre und informierte mich mal, was so geboten ist. Siehe da, Gentleman hatte sich für Dezember in Stuttgart angekündigt. Da ich ihn auch sehr gerne höre, hab ich spontan Karten für uns beide besorgt.

 Wie lief der Abend ab? Wie hat es dir gefallen auf dem Konzert? 

Barbara: Auf dem Konzert klappte alles ganz prima, meine Befürchtungen, dass ich Natascha nicht verstehe, waren auch umsonst. Wir hatten einen total schönen Abend miteinander, haben „getanzt“, Händchen gehalten, mitgesungen…richtig schön.

Habt ihr vor, euch nochmal zu treffen?

Barbara: Wir haben besprochen, dass ich sie mal zu Hause besuche und dass wir dann spazieren und evtl. auch was essen gehen. Bei mir ist nur die Umsetzung zeitlich immer etwas schwierig, da ich Vollzeit arbeite und meine Wochenenden meist auch ziemlich vollgepackt sind, aber wir schaffen das auf jeden Fall. Ich freu mich drauf.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.